Skip to main content

European Education Area

Quality education and training for all

Hello, a quick survey is waiting for you.

Help us improve this site by taking our quick survey. It won't take more than a few minutes.

Aktionsplan für digitale Bildung – Maßnahme 12

Praktikumsprogramm „Digitale Chance“ (Digital Opportunity Traineeships)

90 % der Arbeitsplätze in allen Branchen erfordern ein gewisses Maß an digitalen Kompetenzen, doch 42 % der europäischen Bürger/innen verfügen nicht über grundlegende digitale Kompetenzen (Europäische Kommission, 2021).

Unternehmen in ganz Europa haben Schwierigkeiten, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden, um den digitalen Wandel voranzutreiben. 2017 hatte mehr als die Hälfte (53 %) aller Unternehmen, die Fachkräfte im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) einstellten oder einzustellen versuchten, Schwierigkeiten bei der Besetzung dieser freien Stellen. 

Ziele 

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat die Europäische Kommission 2018 ein Pilotprojekt ins Leben gerufen, das Praktikumsprogramm „Digitale Chance“ (Digital Opportunity Traineeships, DOT), um Studierenden aller Fächer die Möglichkeit zu geben, die vom Arbeitsmarkt geforderte praktische Berufserfahrung in digitalen Bereichen zu sammeln. 

Dieses Programm bietet den Praktikant(inn)en die Möglichkeit, ihre IT-spezifischen Kompetenzen in Bereichen wie Cybersicherheit, Big Data, Quantentechnologie und maschinelles Lernen zu stärken und digitale Kompetenzen für Unternehmen in Bereichen wie Webdesign, digitales Marketing und Softwareentwicklung zu vertiefen. 

Von 2018 bis 2020 haben rund 20 000 Studierende und junge Hochschulabsolvent(inn)en aus einer Vielzahl von Studienfächern ein Erasmus+-Praktikum im Ausland absolviert, um zukunftsorientierte digitale Kompetenzen zu erwerben.

Seit 2021 können neben Studierenden und jungen Hochschulabsolvent(inn)en auch Hochschulmitarbeiter/innen und Schüler/innen oder junge Absolvent(inn)en der beruflichen Aus- und Weiterbildung am DOT-Programm teilnehmen. 2022 wurde das Programm außerdem auf Personal in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, in der Schule und in der Erwachsenenbildung ausgeweitet.

Wichtigste Tätigkeiten

Erwartete Ergebnisse

  • Förderung digitaler Kompetenzen für Lernende, Hochschulabsolvent(inn)en sowie Absolvent(inn)en der beruflichen Aus- und Weiterbildung in ihren jeweiligen Fachrichtungen sowie bessere digitale pädagogische Kompetenzen für Schul-, Berufsbildungs-, Hochschul- und Erwachsenenbildungspersonal

Zeitplan

  • Die Maßnahme begann 2021 und wird im Rahmen der allgemeinen Ausschreibung für Erasmus+ bis 2027 fortgesetzt. 

Finanzierung

Diese Maßnahme wird aus dem EU-Programm Erasmus+ finanziert.

Ansprechpartner

Weitere Informationen zu dieser Maßnahme erhalten Sie per E-Mail unter EAC-DIGITALEDUCATION@ec.europa.eu.

Folgen Sie EUDigitalEducation, um die neuesten Nachrichten und Entwicklungen zu dieser Maßnahme und zum Aktionsplan für digitale Bildung zu erhalten.

 

Weiterführende Inhalte